GeoMuseum
TU Clausthal
GeoMuseum
 
GeoMuseum > Harz > Historischer Bergbau > Ober- und Hochharz > Clausthal-Zellerfeld > Eisensteinbergbau

Eisensteinbergbau

Zeichnerische Darstellung von H. Kißling der noch erhaltenen Spuren der ehemaligen Tagesanlagen des Friedrichzecher Tiefen Stollens im unteren Laddekental aus der Zeit des umgehenden Bergbaus auf Eisenstein in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts. Maßstab der Originalzeichnung ist 1 : 250.
Foto © Grafik von Hermann Kißling
Zeichnerische Darstellung von H. Kißling der noch erhaltenen Spuren der ehemaligen Tagesanlagen des Friedrichzecher Tiefen Stollens im unteren Laddekental aus der Zeit des umgehenden Bergbaus auf Eisenstein in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts. Maßstab der Originalzeichnung ist 1 : 250.

Die Eisenerzgruben im unteren Laddekental

Name: 

Zeichnerische Darstellung von H. Kißling der noch erhaltenen Spuren der ehemaligen Tagesanlagen des Friedrichzecher Tiefen Stollens im unteren Laddekental aus der Zeit des umgehenden Bergbaus auf Eisenstein in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts. Maßstab der Originalzeichnung ist 1 : 250.

Zusatzinfo: 

1. Ehemaliges Stollenmundloch; 2. Köte mit Kohlenmeiler; 3. Abfuhrweg vom Kohlenmeiler; 4. Rösche, Tagesstollen der Grube Grüneberg; 5. Grüneberger Graben; 6. Bachrinne; 8. Wirtschaftsgebäude; 9. Erzverladeplatz

mehr Info:  anzeigen
© TU Clausthal 2002 | Impressum